Doch, Du brauchst ein Glas!

„Ich brauche kein Glas, ich trinke aus der Flasche“. Ein Satz den die meisten sicherlich schon mal gehört und selber auch benutzt haben.

Bei einigen Bieren ist das sicher auch völlig okay, bei vielen Bieren leidet aber der Geschmack und die Aromen. Deswegen trinke ich mein Bier in der Regel auch aus dem Glas. Doch welche Gläser braucht man? Am besten alle, denn Biergläser hat man nie genug. Aber eigentlich kommt es auf die Art des Bieres an, welches man in der Regel im heimischen Bierkühlschrank hat.

Wenn es um Aromen und Sensorik geht, und vor allem, wenn die Nase auch etwas vom Bier haben will, braucht das Bier Platz nach oben. Vor allem bei Bieren mit vielen Aromen, wie zum Beispiel dem IPA, kommt es auf das richtige Glas, an. Wenn die Fließgeschwindigkeit vom Bier zu hoch ist, ist das Aroma zu schnell am Gaumen, dann schmeckt es nur noch bitter. Deswegen sollte man IPA niemals aus einer Pilstulpe und niemals aus der Flasche trinken.

Wichtig: Der Geruchssinn ist viel ausgeprägter als der Geschmackssinn, deswegen lebt ein Bier voller Aromen auch vom Bouquet. Da gibt es in der Gastronomie Nachholbedarf, auch wenn in jüngster Vergangenheit schon Einiges passiert ist. Wer schon mal in Belgien war weiß, dass es dort für jedes Bier ein passendes Glas gibt.

Dabei gibt es auch echte Allrounder, schließlich kann man grade zuhause nicht für jedes Bier das perfekte Glas haben. Es gibt den Teku-Pokal, der im Handel auch als Sommelierglas bekannt ist. Auf den ersten Blick sieht er wie ein Weinglas aus, hat aber einen feinen Rand, der der Kohlensäure guttut.

Die meisten Experten schwören auf die Biergläser von Spiegelau, dem Expertenrat würde ich mich getrost anschließen.

Spiegelau-Weizenbierglas

Bei diesem Glas, das den meisten Wohl bekannt sein sollte, hat die Kohlensäure einen weiten Weg, was das Bier lange frisch halten soll. Weizenbiergläser eignen sich sowohl für das klassische Hefeweizen, Witbiere und Weizen-Ales.

Spiegelau-Beer Classics Helles

Der Klassiker eignet sich für Helles und Lagerbiere. Zusätzlich kann es auch für Biermischgetränke verwenden. Aber ich hier finde ich es auch völlig okay, wenn man es aus der Flasche trinkt. Jedenfalls, wenn diese aus Glas ist.

Spiegelau Biertulpe

Der Name verrät auch direkt die Form. Die Öffnung ist relativ groß und gefällt den Aromen, die sich intensiv entfalten können. Es ist wahrscheinlich ziemlich weit verbreitet und gefällt vor allem den Pilstrinkern. Für Pilskenner gibt es im Onlineshop ebenfalls mehrere Biertypen.

Spiegelau Craftbierglas

Das Bier wurde in Zusammenarbeit mit IPA-Brauern aus den USA entworfen. Die Glas ist dünnwandig und hält die Frische und Kühle im Glas. Das Glas ist im unteren Bereich gerippt was dafür sorgt, dass das Bier belüftet wird und dass sich die Aromen entfalten können. Für IPA-Freunde ist dieses Glas ein absolutes Muss. Das Craftbierglas gibt es in verschiedenen Ausführungen, allerdings würde ich immer auf die gerippte Variante zurückgreifen.

Spiegelau Bierkrug

Wer gerne etwas mehr in der Hand hat nimmt den Bierkrug. Dort ist eine Kante eingearbeitet, die die Schaumkrone auffrischt und erneuert. Wer den Krug schwenkt, sorgt dafür, dass mehr Aroma freigegeben wird. Der Krug verjüngt sich dezent nach oben und fängt so tolle Aromen ein. Der Inhalt ist mit 620ml eher groß und bietet sich für ein genussvolles Bierchen eher nicht an. Finde ich jedenfalls. Einen Krug gibt es dort auch für 500ml, allerdings ist dieser Seidel eher schlicht gehalten und sollte für die Aromatik des Bieres keine großen Unterschiede machen.

Spiegelau-Gläserpakete

Für die vielseitigen Biertrinker unter euch gibt es auch Pakete mit verschiedenen Bierglastypen. Zum Beispiel das Craft-Bier Tasting-Set mit IPA- Stout, American Wheat Bet- und Barrel Aged Beer-Glas. Das ganze kostet im Onlineshop aktuell 27,50€.

Für Leute mit ganz großem Durst gibt es übrigens das IPA-Glas mit über 11 Liter Fassungsvermögen. Egal für welches Glas du dich entscheidest: Lass Dir dein Bier schmecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s