Ein Bergmann-Pils im Burghof Lüdinghausen

Der Burghof in Lüdinghausen ist nicht nur ein Gasthof mit einer passenden Speisekarte. Für jeden Burger, jeden Flammkuchen und zu jedem Steak finden die Gäste auch das passende Bier. Dort setzt man beim Stammbier auf Dortmunder Biere. Neben dem Pils und dem Export aus der Kronen-Brauerei gibt es dort auch die Biere von Hövels. Und zwar nicht nur das klassische Original, sondern auch den Craftbock, das Kellerbier und das Hop Pale Ale.

Für die Anhänger*innen von dunklen Bieren gibt es sowohl das Guinness als auch das dunkle Weizen von Schöfferhofer. Dazu das Weissbier vom Allgäuer Büble in der alkoholischen und alkoholfreien Variant. Auch ein paar Alkoholfreie Biere von Schöfferhofer, Jever und Clausthaler dürfen nicht fehlen.

Das Highlight der Karte ist aber das Aktionsbier vom Fass. Das ist aktuell das Pils von der Dortmunder Bergmann-Brauerei. Neben dem Pils gibt es von den Dortmunder Biermacher*innen auch ein Export, ein Schwarzbier, ein Spezial, ein Kellerpils und die Craftbierserie, über die ich bereits berichtet habe.

Optisch ist das Pils so wie es sein sollte. Goldgelb mit feiner und stabilen Schaumkrone. Und der erste Schluck ist vielversprechend. Mir schmeckt es frisch gezapft noch wesentlich besser als aus der Flasche.

Der Antrunk ist zitronig mit einem Hauch von Getreide, die perfekte Aromakombination. Danach übernimmt die Hopfenbittere, aber auch der Geschmack des Getreides bleibt präsent. Für diesen Abend war es genau das richtige Bier. Dazu gab es übrigens Fish & Chips mit Essig und zur Vorspeise einen marokkanischen Möhrensalat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s