Das Beverly Pils von Mashsee

Auch wenn das Pils das mit Abstand beliebteste Bier der Deutschen ist, wird es von vielen Biertrinkern unterschätzt. Ein gutes Pils ist ein wahres Kunstwerk. Allerdings ist nicht jeden Pils gut.

Das Beverly Pils von Mashsee, welches es über die Feiertage bei mir gab, ist nicht nur kein Schlechter, sondern ein ganz hervorragender Vertreter der Pils-Biere. Auch wenn es sich eigentlich nicht schickt, ist das „Beverly“ kaltgehopft. Dabei ist ein geiles Bier mit 4,7 Vol. % und 30 IBU entstanden. Die Hopfenbittere ist vorhanden, hält sich aber angenehm im Hintergrund. Deutlich erkennbar ist das Aroma von Holunder und Litschi.

Du solltest es definitiv nicht zu kalt trinken, 8-12°C sind perfekt. Also raus aus dem Kühlschrank und rauf auf deine Terrasse oder deinen Balkon. Das sorgt für das perfekte Geschmackserlebnis.

Das Bierchen gefällt übrigens nicht nur mir, sondern auch der Jury von Meininger. Die haben das Pils aus der niedersächsischen Landeshauptstadt 2017 und 2019 mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Dazu kam 2017 von Öko-Test das Prädikat Gut mit 93 von 100 Punkten und der zweite Platz in der Kategorie „Craft-Pils“ beim „Mixologie Taste Forum“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s