Das TurboProp von Propeller

Bad Laasphe ist eine Kleinstadt im Siegen-Wittgensteiner Land. Eigentlich ein Ort, an dem sich Fuchs und Igel gute Nacht sagen. Es liegt im Rothaargebirge und ist die Heimat der Brauerei Bosch.

Die Brauerei Bosch hat neben den Bieren, die sie unter dem Namen der Brauerei verkauft, auch eine eigene Craftbiersparte namens „Propeller“ auf den Markt geworfen.  Dort gibt es aktuell ein Double IPA und ein Imperial Stout. Das von mir vor kurzem gekaufte Imperial Pils scheint aktuell vergriffen zu sein.

Ein gutes Zeichen, dass das Bier nicht nur mir geschmeckt haben muss. Bereits im Glas macht es Lust auf mehr. Es schimmert goldgelb und hat eine für ein Pils typische Schaumkrone. Wer mit der Nase riecht, nimmt deutliche Hopfennoten wahr. Dazu kommen feine Aromen von Zitrusfrüchten.

Auch im Antrunk kommen die Zitrusfrüchte, gepaart mit der Bittere des Hopfens, gut rüber. Im Abgang deutlich aber nicht zu stark.

Eine gute Kombination. Sehr zum Wohle.

Ein Gedanke zu „Das TurboProp von Propeller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s