Das Frischhopfenbier von Wolfscraft

Die von Wolfscraft sagen über sich, dass sie ihr Bier nach jahrhundertealter Tradition mit modernen Einschlägen brauen. Das Pils, das Lager und das Helle habe ich bereits probiert und fand alle drei durchaus gelungen. Als mir letztens das Frischhopfenbier von Wolfscraft in die Hände gefallen ist, habe ich es natürlich direkt eingepackt.

Bei einem Frischhopfenbier, auch Grünhopfenbier genannt, wird frischer Hopfen eingebraut. Das Bier landet vom Feld direkt in den Kessel. Damit kann das Bier logischerweise nur zur Zeit der Hopfenernte gebraut werden. Wenige Wochen später findet man das Frischhopfenbier dann auch im Fachhandel.

Photo by Matthias Oben on Pexels.com

So sind alle Grünnhopfenbiere limitiert, so auch das Grünhopfenpils mit dem Wolf auf dem Etikett. Der Hopfen kommt aus dem Hallertau und bringt grasige und würzige Noten in das Bier. Der intensive und grasige Geruch lässt direkt auf den Geschmack schließen und macht Lust auf mehr.

Der Antrunk ist frisch, und das Grasige vermischt sich mit dem frischen Hopfen. Danach kommt das Malz durch und bringt noch ein paar zitrusartige Aromen mit. Fällt hinter dem Frischhopfenbier von Frau Gruber etwas zurück, ist aber dennoch absolut empfehlenswert. Wohlsein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s