Mashsee: Trainingslager aus Hannover

Für die Mashsee-Brauerei aus Hannover war das Trainingslager quasi der Einstieg ins Geschäft. Mit dem Lager fing alles an. 2014 startete man in der niedersächsischen Landeshauptstadt als Spezialitäten- und Bierfachgeschäft, heute konzentriert man sich dabei auf das Brauen der eigenen Biere.

Photo by Victor Freitas on Pexels.com

In Hannover-Wülfen, quasi der südliche Stadtrand, steht die selbst konzipierte Mikronbrauanlage, in der die Mashsee-Biere entwickelt werden. Ein Bier wird erst dann in einer befreundeten Brauerei hergestellt, wenn die Biermacher*innen von Mashsee von ihrem Produkt zu 100 Prozent überzeugt sind.

Man setzt in Hannover das Nachhaltigkeitsgebot. In das Craftbier kommen eben nicht nur Malz, Wasser, Hopfen und Hefe. Auch Karamell, Schokolade, Kakao, Toffee oder Lakritz kommen, wie etwa beim Hafensänger, mit ins Bier.

Photo by Polina Tankilevitch on Pexels.com

Es gibt keine Prozesse, die das Bier haltbarer machen. Dass Bier von Mashsee ist weder gefiltert, pasteurisiert oder kurzfristig erhitzt. Die Produktionsstandards sind hoch, aber der Geschmack, sowie Hefen und Proteine bleiben im Bier. Bier ist also doch gesund.

Das erste Bier, dem ein Mashsee-Label auf den Bauch geklebt wurde, war das Trainingslager. Mit vier Malzen (Pilsner, Carapils, Carared, Melanoidinmal) und drei Hopfensorten (Simcoe, Crystal, Mosaic) hat das Lager jede Menge Geschmack inkludiert. Die Kalthopfung tut dem Lager sichtlich gut und sorgt für feine Fruchtnoten, die an Mango, Grapefruit und Mandarine erinnern.

Photo by ROMAN ODINTSOV on Pexels.com

Die Aromatik aus Früchten findet nicht nur den Weg in die Nase, sondern auch in den Gaumen. Der Geschmack ist rund und stimmig, trotz allem darf das Hopfenaroma und die Bitterness am Ende nicht fehlen.

Köstliches Bierchen. Zum Wohle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s