Kronkorken-Recycling in Lüdinghausen

In und um Lüdinghausen werden ab sofort fleißig Kronkorken gesammelt. Das liegt nicht zuletzt an Paul Steinebach, der das Projekt ins Leben gerufen hat. Sein Projekt hat er auf den Namen „Ein zweites Leben für Kronkorken“ getauft. Es soll nicht nur verhindert werden, dass Kronkorken achtlos weggeworfen werden. Er möchte durch den Erlös die Bürgerstiftung… Weiterlesen Kronkorken-Recycling in Lüdinghausen

Camba: Vom Showroom zum Craftbier-Pionier

Craftbierbrauereien haben teilweise einen echt skurrilen Ursprung. Während die meisten davon aus der Homebrewerszene entstanden sind, ist die Geschichte von Camba etwas anders. Ursprünglich war die Camba-Brauerei der Showroom des Brauanlagenhersteller BrauKom, inzwischen gilt die Brauerei als Zugpferd unter den Craftbierbrauer*innen. Ursprünglich war die Camba-Brauerei eine kleine Gasthofbrauerei in Truchtlaching, das zwischen München und Salzburg… Weiterlesen Camba: Vom Showroom zum Craftbier-Pionier

Moe: Das Hazy IPA vom Braukollektiv

Freiburg ist in aller Munde. Das liegt aktuell wahrscheinlich an einem stark aufspielenden SC Freiburg, der momentan nicht nur dabei ist, sich über die Bundesliga für den europäischen Wettbewerb zu qualifizieren, sondern sich jüngst auch für das Pokalfinale des DFB-Pokals qualifiziert hat. Dort wartet am 21. Mai RB Leipzig auf die Mannschaft von Trainer Christian… Weiterlesen Moe: Das Hazy IPA vom Braukollektiv

Das Biergartenbier von Jupp

Achtung, es wird regional. Im nördlichen Kreis Recklinghausen und in großen Teilen des Kreis Coesfeld dürften die meisten den Erlebnisbiergarten von Jupp wohl kennen. Er liegt in unmittelbarer Nähe des Halterner Stausees, dem Trinkwasserreservoir, welches das nördliche Ruhrgebiet und das westliche Münsterland mit Trinkwasser versorgt. Die Stevertalsperre Haltern bzw. die Talsperre Haltern, so die offizielle… Weiterlesen Das Biergartenbier von Jupp

Bella italia: Das „Reveille IPA“ von Granda

Das italienische Lagnasco liegt dort, wo die berühmten Piemont-Kirschen herkommen, die wohl für die Produktion der Mon Cherie-Pralinen verwendet werden. In dem Ort leben weniger als 1.500 Menschen. Dafür gibt es dort mit dem „Castello Tapparelli d´Azeglio“ eine bekannte Burganlage aus dem 14. Jahrhundert. Im 16. Jahrhundert wurde die Anlage durch den Markgrafen von Saluzzo… Weiterlesen Bella italia: Das „Reveille IPA“ von Granda

Guadalupe: Das Mexican Lager von Orca Bräu

Mexico ist ein Land mit einer enorm großen kulturellen Vielfalt. Eines von vielen Festen sind die Feierlichkeiten zum „Dia de los Muertos“, dem Tag der Toten. Was für uns auf den ersten Blick etwas befremdlich erscheint, hat für die Mexikaner*innen eine wichtige und historische Bedeutung. Man feiert an diesem Tag die Anwesenheit der Verstorbenen, die… Weiterlesen Guadalupe: Das Mexican Lager von Orca Bräu

Die Privatbrauerei Jacob Stauder aus Essen

Im Ruhrgebiet mag man es gerne traditionell. Das gilt auch, oder aber grade für Biertrinker*innen. So ist „Privatbrauerei Jacob Stauder GmbH & Co. KG“ eine der bekanntesten und beliebtesten Brauereien in Deutschlands ehemaliger Steinkohleregion. Als die Stadt Essen hauptsächlich noch ländlich geprägt war, sich die Industrialisierung aber nicht mehr aufhalten ließ, kam Theodor Stauder als… Weiterlesen Die Privatbrauerei Jacob Stauder aus Essen

Bosch: Das Pils aus dem Rothaargebirge

Die Brauerei Bosch aus der nordrhein-westfälischen Kleinstadt Bad Laasphe steht für Qualität und gutes Bier. Nicht nur das Porter, das Braunbier oder das TurboProp aus der Propeller-Serie, sondern auch das klassische Pils ist ein echter Hochgenuss. Bereits seit der Zeit des Wirtschaftswunders setzt man bei Bosch auf das Pilsener. Zuvor waren eher Export- oder helle… Weiterlesen Bosch: Das Pils aus dem Rothaargebirge

Die Export-Pioniere von Dortmunder Kronen

Ein Exportbier heißt Exportbier, weil es länger haltbar ist und deswegen besser zu exportieren ist. Heute lassen sich alle möglichen Biere exportieren, dennoch ist das Export noch nicht in Vergessenheit geraten. Ein Export ist stärker gebraut und hat deswegen nicht nur mehr Alkohol, sondern eben auch mehr Geschmack. Mit dem Beginn der Industrialisierung begann der… Weiterlesen Die Export-Pioniere von Dortmunder Kronen

Mein Gott, Walter: Sauerbier & Waldmeister

Die Berliner Weiße, so wie sie in grün oder rot, in den Regalen der Supermärkte steht, hat mit der ursprünglichen Weiße nicht viel gemein. Die Weiße kam mit den Hugenotten nach Berlin, die nach 1685 ihr leichtes Weizenbier mitbrachten, und dieses dann auch in Berlin gebraut haben. Eine Tradition, an die Ulrike Genz, die Brauerin… Weiterlesen Mein Gott, Walter: Sauerbier & Waldmeister

Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach

Neben Ales und einem guten Hellen gehören Sauerbiere zu meinen absoluten Favoriten. Und da es Kirschbier bereits seit dem Mittelalter gibt, habe ich mich für den Handspatz, ein „Vanilla Cherry Sour Ale“ aus der Wittorfer Brauerei aus Neumünster entschieden. Es handelt sich um ein „Kettle Sour“, also um ein Bier, bei dem die Würze im… Weiterlesen Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach

Es kommt eben doch nicht auf die Größe an

Es gibt große Brauereien, kleine Brauereien, dazu industrielle und handwerkliche Bierherstellung. Die Brauerei, die von sich behauptet die kleinste und geilste Brauerei Franken zu sein, ist die Biermanufaktur Hertl. Die Biermanufaktur Hertl liegt in Schlüsselfeld im Landkreis Bamberg zwischen Bamberg und Rothenburg ob der Tauber. Neben der Biermanufaktur Hertl gibt es in Schlüsselfeld lediglich die… Weiterlesen Es kommt eben doch nicht auf die Größe an