Ein Craftbier-Klassiker: Das Punk IPA von BrewDog

Man liest es immer wieder: Zunächst wurde das Bier in der Garage gebraut, ehe man das selbst kreierte Bier in seiner eigenen oder einer fremden Brauerei herstellen kann. So beginnt auch die Story von BrewDog. Nachdem man aus der heimischen Garage ausgezogen ist, mietete man sich ein Gebäude in Fraserburgh. Das schottische Städtchen liegt im Nord-Osten des Landes. Dort wurden zunächst in kompletter Handarbeit Biere von Hand gebraut, abgefüllt und lokal begrenzt verkauft.

Immer noch das Zugpferd von Brewdog: Das Punk IPA

An der Mission hat sich bis heute nichts geändert. Man will die Menschen von gutem Bier überzeugen. 2008 investierte man noch mehr Geld in Tanks und eine Abfüllmaschine. Bereits im zweiten BrewDog-Jahr war man die größte unabhängige Brauerei Schottlands.

2009 startete BrewDog „Equality for Punks“. Bierfreund*innen hatten dadurch die Möglichkeit, Firmenanteile zu kaufen. Insgesamt 1.300 Menschen nutzten die Möglichkeit.

Wiederum zwei Jahre später eröffnete BrewDog Bars in Edinburgh und Glasgow, sowie einen Flagship-Store in London. Die Ankunft in England bewarb man unter anderem mit einem Panzer. Nun: Wenn die Engländer speziell sind, sind die Schotten eben spezieller.

Photo by Anna Urlapova on Pexels.com

Die alte Brauerei war schon lange nicht mehr zeitgemäß und so fand man in Ellon ein neues Zuhause für eine passende Braustätte. Ellon liegt fast mittig zwischen Aberdeen und Fraserburgh.

2013 brachte die dritte Auflage von „Equity for Punks“ stolze 4,25 Mio. Pfund und eine weitere BrewDog-Bar in Stockholm. Ein Jahr später gab es schon 12 neue BrewDog-Bars unter anderem auch in Brasilien und Japan. In diesem Jahr braute BrewDog 36 verschiedene Biere, die inzwischen in 55 Länder exportiert werden.

2015 war das Jahr des größten Unternehmens-Crowdfundings, sowie das Jahr des Startschusses für 17 neue Bars, außerdem wurde das DogHouse in Glasgow eröffnet. Inzwischen hatte man 65 Biere im Sortiment.

Auch in der jüngeren Vergangenheit hat sich bei BrewDog jede Menge getan. Das Unternehmen ist eines der Zugpferde in Sachen Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Photo by ELEVATE on Pexels.com

Nicht nur die Brauerei ist ein Craftbier-Klassiker, sondern auch das Punk IPA. Es hat fruchtige Noten und ist eher etwas milder. Ein optimales Einsteigerbier für Craftbier-Neugierige. Vor allem ist es bei uns im gut sortierten Supermarkt erhältlich. Im Glas bernsteinähnlich, in der Nase finden sich Aromen aus Litschi, Ananas, Grapefruit incl. Voll in Blüte stehender Blumenwiese. Ein tolles Aromenspiel. Ananas und Grapefruit finden den Weg auf die Zunge, bevor der Hopfen zur Unterstützung dazu kommt. Leckeres Bierchen, geht eigentlich immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s