Das Frühlingsbier von Ayinger

Dass die Biermacher*innen von Ayinger ihr Handwerk beherrschen dürfte sich bei den Bierkenner*innen der Republik herumgesprochen haben. Über das Weißbier habe ich an dieser Stelle bereits berichtet, jetzt hat es das Frühlingsbier von Ayinger den Weg in meinen Kühlschrank und von dort ins Bierglas gefunden.

Wie der Namen vermuten lässt, handelt es sich beim Frühlingsbier um eine saisonale Spezialität, die im Winter gebraut wird, und ab März erhältlich ist. Vom Aroma her ist das Bierchen getreidig bis malzig. Das Aroma ist im positiven Sinne hefelastig und dabei nur leicht herb. Das Aromenspiel zwischen Hefen und den Hopfen harmonisiert perfekt. Im Antrunk eher leicht, erst im Abgang kommt der Hopfen durch. Aber dezent.

Durch seine Leichtigkeit passt es perfekt in Frühling und schmeckt dann, wenn Krokusse und Narzissen blühen am allerbesten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s