Ein Wickinger-Sommer in Norddeich

Ich will wieder an die Nordsee. Nein, es muss nicht Westerland sein. Norddeich tut´s auch. Bei mehr als 40°C im Schatten wünsche ich mir Wetter und Ort des diesjährigen Urlaubes zurück.

Norden-Norddeich

Aus dem Münsterland bis nach Norddeich sind es mit dem Auto rund 270 Kilometer, also je nach Verkehrslage etwa 3,5 Stunden. Umweltfreundlicher und bequemer geht’s mit der Bahn, von Münster bis zur Norddeicher Mole dauert es etwas weniger als drei Stunden. Nicht weit von der Mole fahren die Fähren nach Norderney oder Juist.

Norddeich ist ein Stadtteil von Norden. In Norddeich leben ohne Touristen ca. 1.200 Einwohner*innen. Seit 1979 ist Norddeich an staatlich anerkanntes Nordseebad, seit 2010 hat Norddeich die höchste touristische Anerkennungsstufe und darf sich auch Nordseeheilbad nennen. Der Hafen ist nach Puttgarden und Rostock der drittgrößte Personenhafen in Deutschland.

Bis zur Weihnachtsflut 1721 lag Norddeich wesentlich weiter im Landesinneren. Damals wurde die Deichlinie durchbrochen, und Itzendorf überflutet. Da die Instandsetzungsmaßnahamen nicht funktionierten, wurde die Deichlinie verlegt und Norddeich lag damit direkt an der See. Bereits um 1800 war Norddeich ein Anziehungspunkt für Touristen.

Strand in Norddeich: Foto: Hopfendelikatessen

Heute stehen den Urlauber*innen ca. 8.000 Betten zur Verfügung und damit weit mehr als vor rund 200 Jahren. 40 Prozent der Norddeicher Touristen kommen aus NRW, durch Übernachtungstouristmus spülen die Reisenden fast 40 Millionen Umsatz nach Norddeich gebracht.

Unterkunft: Ferienwohnung

Unsere Ferienwohnung lag in Sichtweite des Rettungsschuppens der DGzRS. Oder: Aus unserem Fenster hatten wir die perfekte Sicht auf den Schuppen. Die Ferienwohnung war hervorragend, wir hatten alles was wir brauchten. Nächsten Mal würden wir aber ins Erdgeschoss gehen, wo nicht nur die Kinder abends besser vor die Tür gehen konnten.

Der Rettungsschuppen, die Ausstellung ist coronabedingt leider geschlossen. Foto: Hopfendelikatessen

Strand(spielplatz)

Mit den Fahrrädern war es quasi nur ein Katzensprung. Praktisch, dass zur Wohnung auch ein Strandkorb gehörte. So hatte man bei Wind und Sonne den perfekten Schutz. Bequemer und schattiger als die Decke im Sand war es auch. Man ist ja keine 20 mehr. Außerdem kann man den Großteil der Plörren einfach im Strandkorb einschließen.

Durch den riesigen Kinderspielplatz, die Beachvolleyball und die Fußballfelder, hat der Strand bei Ebbe und Flut jede Menge zu bieten. Die Wasserkante wurde komplett überarbeitet, teilweise wurde Wege befestigt und ein riesiger Kinderspielplatz. Auch die Hundebesitzer kommen nicht zu kurz. Der Strand für die Vierbeiner wurde verlegt, bietet dafür inzwischen aber auch Agilty-Geräte an.

Norddeich kulinarisch

Was für uns Westfalen die Bratwurst im Brötchen ist, ist für den Norddeutschen das Fischbrötchen. Nehme ich auch. Trotz Fischphobie. Und nach meinem intensiven Matjesbrötchentest kann ich euch den Fischimbiss wärmstens empfehlen. In dem Laden findet man nicht nur die besten Matjesbrötchen, sondern auch einen perfekten Backfisch oder Fish and Chips. Die Damen an der Kasse schmeißen den Laden hervorragend und haben für jeden Kunden den passenden Spruch. Dazu kommt alles frisch in die Pfanne bzw. in die Fritteuse.

Norddeutsche Küche gibt es aber auch am Dörper Weg. Die Kombüse ist einfach, rustikal aber absolut empfehlenswert. Der Pubertierende hält das Schnitzel dort für das beste in ganz Norddeich, der Fleischspieß mit Bratkartoffeln war aber auch sehr lecker.

Einfach aber lecker in der Kombüse. Foto: Hopfendelikatessen

Auf der Suche nach nordischem Bier

Ich habe in Norddeich kein norddeutsches Bier gefunden. Die Bitburger-Gruppe hat den ganzen Ort in Beschlag genommen. Bitburger, König-Pilsener, Köstritzer und das Benediktiner Weißbier. Jever und Flens sucht man genauso vergeblich wie Einbecker oder Dithmarscher. Auch wenn das Bier nicht aus Niedersachsen, sondern aus Ostwestfalen kommt, ist das Pils bzw. das Weizen oder das Dunkle von Barre Bräu. Eine schöne Abwechslung. Auch wenn sich an Barre Bier offensichtlich die Geister scheiden, würde ich im Seestern immer wieder das Barre nehmen. Und dazu Bratkartoffeln mit Heringstip. Lecker.

Die größte Bierauswahl habe ich im übrigens im örtlichen Netto gefunden.

Seehundbänke und Seehundstation

Wenn Du in Norddeich bist, solltest du unbedingt eine Fahrt zu den Seehundbänken machen. Die Fahrt, die von Frisonaut angeboten wird, dauert ca. 90 Minuten und führt dich aus dem Norddeicher Hafen heraus und vorbei an den Inseln Norderney und Juist. Mit etwas Glück kannst du auch die Seehundbänke vor der Vogelinsel Memmert sehen. Im Wattenmeer sind mit dem gemeinen Seehund und der Kegelrobbe zwei Robbenarten heimisch. Aktuellen Schätzungen nach leben im Wattenmeer aktuell 40.000 Seehunde.

Leider werden an den Stränden auch immer wieder Heuler, also junge Seehunde“ gefunden, die ihre Mutter verloren haben. Diese, aktuell sind es 103 Tiere, werden in der Seehundstation Norddeich aufgepäppelt und auf die Auswilderung im Wattenmeer vorbereitet.

Fazit

Wir sollten alle viel mehr Zeit am Meer verbringen. Und bei der kurzen Distanz ist Norddeich immer eine Reise wert. Im nächsten Jahr geht’s übrigens wieder nach Norddeich. Wenn auch nur als kurzer Zwischenstopp auf dem Weg nach Norderney.

2 Kommentare

  1. Moin – schöne, private, engagierte Website, guter Artikel, der glatt mein Urlaubsfieber steigen lässt !!

    Habe mal dort in der „Tunnel“straße 45 gewohnt – ein seltener Straßenname in einer Marschlandschaft – direkt hinterm Deich, im Oktober & November ’78, habe dort in 8 Wochen 3 Jahreszeiten erlebt, war Gott sei Dank vor der Schneekatastrophe 78/79 wieder im Pott… denn in Norddeich waren die Schneeverwehungen über 5 Meter hoch und gingen von der Deichkrone bis auf das Schwimmbaddach des Landschulheims – die Straße dazwischen war zugeschüttet, so dass nur Bergepanzer der Bundeswehr durchkamen – und dass erst nach ein paar Tagen… !!

    Bin später von Münster aus noch öfter mal mit dem Motorrad hingefahren – schöne Landschaft, etwas verschlossene, aber nette Menschen…, wobei ich die älteren Menschen dort schlechter verstand als die Nachrichten auf Hilversum 3 in hoch-holländisch – die bessere Musik hatten die holländischen Radiosender eh… !! Mittlerweile gibt es nach ca. 20 Jahren auch wieder einen durchgehenden Zug [IC] aus dem Frankfurter Raum [wo ich jetzt wohne] nach Norddeich – warum die Bahn den früheren Inter-Regio durchs Sieger-, Sauer- und Münsterland nach Norddeich eingestellt hatte, weiß keiner genau – vermutlich um die teuren ICEs von Frankfurt nach Norden über die Rheinschiene auszulasten… !!

    Ach ja, ein paar ergänzende Tipps zu ‚Norddeich‘:
    1. Norden – die Stadt – sollte man sich auch ansehen und mal sich im Teemuseum in die ostfriesische Teekultur einführen lassen.
    2. Wer gutes Bier kaufen will, dem sei der Hol’ab-Getränkemarkt an der Norddeicherstraße 27 empfohlen – hier gibt’s eine große Auswahl an besonderen Bieren und sogar das ‚Ostfriesen Bräu Landbier‘ aus Bagband in großen 1-Liter-Flaschen.
    3. Wer Musik mag, sollte mal an der Deichstraße abends in Meta’s Musikschuppen reingehen und -hören…der hatte schon – wie ich das erste mal da war – fast 20 Jahre auf dem Buckel und es gibt ihn heute immer noch. Otto Walkes trat hier noch als Musiker in einer Band auf, neben vielen anderen Bekannten, außerdem Bands aus Holland und England – angeblich war es der Live-Hotspot zwischen Amsterdam und Hamburg.
    4. Wer gutes Bier kaufen trinken will, dem sei die Hausbrauerei ‚Norderneyer Brauhaus‘ empfohlen, die auf Norderney mit drei Standorten im Sommer vertreten ist… ein Tagesausflug mit der Frisia ist ein Klacks und super schön die Fahrt und die Insel obendrein… man darf nur nicht die letzte Abfahrt verpassen…

    So sitt de Hark up de Steel…
    mit beste Gröten,
    Peter

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Hopfendelikatessen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s